KUHFLUCHTWASSERFÄLLE

FOTOWORKSHOP

FARCHANT, OBERBAYERN individuell buchbar

FLIEßWASSER-WORKSHOP IN SPEKTAKULÄRER KULISSE

Dieser Workshop führt zu den Kuhflucht-Wasserfällen bei Farchant. Die Klamm ist einer meiner persönlichen Lieblingsplätze, sie ist leicht zu erreichen und bietet einige fotografische Leckerbissen. Es sind aber nicht nur dynamische Wasseraufnahmen, die hier auf einen warten.

Sehr interessante Gesteinsformationen lassen sich ebenso gut ablichten, wie die imposante und geschichtsträchtige Berglandschaft. Makrofotografen sollten auf diesem Ausflug auch nicht zu kurz kommen. Ein weiters landschaftliches Highlight bildet die Föhrenheide am Klammeingang.

DER WORKSHOPLEITER

FLORIAN WARNECKE

Florian ist ein Wildlife- und Landschaftsfotograf aus Bayern. In den gut acht Jahren seiner Fotografie bereiste er verschiedene Länder, darunter Island, Norwegen, Südafrika, Italien, Slovenien und Bulgarien. Das Sočatal besucht er regelmäßig und ist daher mit der Gegend sehr vertraut.

Die Liebe zur Natur und besonders zu den Tieren zeigte sich schon in frühster Kindheit. Heutzutage ist die Fotografie sein Medium, um diese Leidenschaft mit der Welt zu teilen. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk darauf, die Schönheit und die Emotionen der Natur in seinen Bildern festzuhalten. Dem Betrachter soll bewusst werden, wie wichtig es ist, die Natur mit Respekt zu behandeln und sie zu schützen, so dass auch nachfolgende Generationen die Schönheit erleben können.

DER WORKSHOP - ABLAUF & ANFORDERUNGEN

Wir treffen uns wie besprochen am Parkplatz Kuhfluchtweg in Farchant (siehe Google Maps). Nach einer kurzen Vorstellung verlieren wir keine weitere Zeit und es geht gleich los zu den ersten Plätzen.

Das Gelände zwischen den beiden Brücken, in dem sich der Wroshop hauptsächlich abspielen wird beeindruckt nicht nur durch seine Imposanz, es zeigt auch im Kleinen eine atemberaubende Vielfalt an Möglichkeiten und macht die Klamm somit zu einem wahren Schatzkästchen.

Trotz allem kann die Idylle auch täuschen, ein verbogener Brückenträger zeugt als Mahnmal von der unzähmbaren Gewalt, die in diesem Tal entfesselt werden kann. Die alte Brücke fiel dem Pfingsthochwasser 1999 zum Opfer. Auf dem Weg durch die Klamm sind drei kurze Anstiege zu bewältigen und der Bachlauf ist größtenteils immer gut zu erreichen.

Ich empfehle Ihnen sich für den Workshop den ganzen Tag frei zu halten, um das Erlernte in Ruhe und ohne Zeitdruck umsetzen zu können. Aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen Fließwasserworkshop handelt, wird die Wasserfotografie und der Umgang mit Pol- und Graufilter Schwerpunktthema sein.

Für die Navigation auf den Felsen und den Steinen im Bachbett ist eine gewisse Trittsicherheit notwendig. Gutes Schuhwerk ist auf jeden Fall notwendig – wenn möglich sogar wasserfest oder -abweisend. Gummistiefel sind auch von Vorteil, sie können besser Blickwinkel eröffnen.

WEITERE INFORMATIONEN

Preis pro Person: EUR 250,-

DER WORKSHOP BEINHALTET:

  • Persönliche Führung zu den Kuhfluchtwasserfällen mit voller fotografischer Unterstützung durch den Naturfotografen Florian Warnecke
  • Mündliche Empfehlungen zur Fotoentwicklung in Adobe Lightroom und/oder Adobe Photoshop auf Wunsch
  • Bilderschau mit Tipps und Hinweisen

DER WORKSHOP BEINHALTET NICHT:

  • Anreise
  • Evtl. Unterkunft
  • Getränke/Verpflegung

TERMIN/TEILNEHMERZAHL:

Individuell buchbar/1 PERSON

ZIELGRUPPE:

Fotografen (Anfänger und Fortgeschrittene)

EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG:

Eigene Spiegelreflexkamera oder spiegellose, Teleobjektiv (70-200mm), Weitwinkelobjektiv, Fernauslöser, Filter, Stativ, Wetterschutz und Reinigungsmaterial für Fotoausrüstung, Outdoorbekleidung (wind- und wasserdicht), festes Schuhwerk, evtl. Gummistiefel, Speicherkarten, Ersatzakkus und Ladegeräte, Laptop mit Bildbearbeitungssoftware.

BITTE BEACHTEN SIE:

Die Teilnahme an meinen Workshops findet auf eigenen Gefahr statt. Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen und Schäden an der Ausrüstung welche im Zuge des Workshops entstehen. Bei Absage des Workshops aus speziellen Gründen werden ich versuchen einen Ersatztermin zu finden, welcher dann wieder als eigenständiger Workshop betrachtet werden kann. Findet der Workshop statt, dann sind wir natürlich der Wettersituation ausgeliefert. Es ist aber anzumerken, dass viele meiner besten Bilder bei gerade solchem Wetter entstanden sind.

Da wir uns in einem engen Bergtal bewegen, kann es zu abrupten Wetterwechseln kommen. Es empfiehlt sich wetterresistente Kleidung und festes Schuhwerk. Trittsicherheit und eine körperliche Grundfitness sind genauso vorausgesetzt wie ein allzeit respektvoller und umsichtiger Umgang mit der Natur.

BUCHUNG:

Sie können den Workshop telefonisch oder per Email buchen:

Mobil: +49 (0) 170 8947 266

“DIE GROßEN FLÜSSE BRAUCHEN DIE KLEINEN WASSER”

(Albert Schweitzer)